Freitag, 10. März 2017

[Nails] KIKO DENIM nail lacquer 461 Art Poppy Red mit Totenköpfen

Servus,

mal wieder ein Naildesign außerhalb irgendeiner Aktion - das gabs schon eine Weile nicht mehr.

Aber was zur Hölle macht man, wenn man keinerlei "Vorgaben" hat?! Richtig, man nimmt endlich mal die Nail Vinyls her, die bisher nicht zum Einsatz kamen.

 KIKO DENIM nail lacquer 461 Art Poppy Red mit Totenköpfen

Eigentlich sind es ja gar keine Vinyls sondern Aufkleber fällt mir gerade auf. Da die Aufkleber schwarz sind brauchte ich natürlich eine knallige Base auf der sich schwarz gut abhebt.

 KIKO DENIM nail lacquer 461 Art Poppy Red

Meine Wahl ist schließlich auf KIKO DENIM nail lacquer 4610 Art Poppy Red aus der Boulevard Rock Collection aus dem Jahr 2014 gefallen. Ein wunderschönes erdbeerrot mit mattem Finish.

 KIKO DENIM nail lacquer 461 Art Poppy Red mit Totenköpfen

Auf einer Schicht Base Coat habe ich auch nur eine Schicht 4610 Art Poppy Red aufgepinselt, hätte ich ihn solo getrage hätte ich zwei Schichten aufgepinselt. Es scheint sonst hier und da der Übergang zum Nagelweiß durch. Der Pinsel ist eher schmal und der Lack doch eher dickflüssig, trotzdem lässt er sich wirklich angenehm auftragen und die Trockenzeit ist bei einer Schicht natürlich auch top.

 KIKO DENIM nail lacquer 461 Art Poppy Red & p2 HYPNOTIC LIGHTS 3D polish 070 sequin song

Da es mir noch zu langweilig war habe ich mir einen p2 HYPNOTIC LIGHTS 3D polish geschnappt und zwar die 070 sequin song. Ich finde den Lack recht dickflüssig, allerdings beinhaltet er sehr viel Glitzer, was natürlich auch seine Vorteile hat. 070 sequin song habe ich mir dann auf die Nagelspitzen, naja fast bis zur Hälfte des Nagels aufgetragen.

 KIKO DENIM nail lacquer 461 Art Poppy Red mit Totenköpfen

Und schon kamen die Aufkleber zum Einsatz. Sie sind von Svenjas Nailart und heißen Skulls, allerdings sind crossed bones auch noch dabei. Ich finds saucool!

 KIKO DENIM nail lacquer 461 Art Poppy Red mit Totenköpfen

Zum Schluss noch Top Coat drüber und wenn ich es jetzt so sehe, hätte ich auch einen matten Top Coat benutzen können. Ich glaube, dass wäre noch geiler gewesen... Beim nächsten Mal dann.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen