Montag, 21. November 2016

[Lifestyle] Mein Weg in ein leichteres Leben #13 - Eskalation

Servus,

nach drei Wochen gibt es mal wieder ein kleines Update über meine Abnahme.

Ich habe jetzt fast die 20 Kilo Grenze genackt. Es fehlt mir noch ein Kilo, dann habe ich seit letztem Jahr April 20 Kilo und seit Juli diesen Jahres 14 Kilo abgenommen. Wieso ich immer bzw. häufig mit zwei Kilozahlen um mich werfe, könnt ihr hier nachlesen.

Ich muss mir aber auch immer wieder diese größere Zahl vor Augen führen, denn das ist für mich noch eine extra Motivation dran zu bleiben.

Nun hoffe ich also, dass ich spätestens in zwei Wochen diese Marke erreicht habe. Es geht nämlich seit einiger Zeit nur noch langsam abwärts, was natürlich daran liegt, dass ich (noch) mehr Sport machen müsste.

Allerdings rede ich mir auch immer zu, dass ich lieber langsam, aber dafür stetig abnehme und hoffe dadurch auch, dass ich es einfach besser halten kann. Wenn ich denn endlich mal am Ziel bin.

Leider war letztes Wochenende totale Eskalation. Ich habe mit meiner Mama und Schwester (wie jedes Jahr) Plätzchen gebacken. Früher haben wir immer Freitag und Samstag gebacken, was für mich einfacher gewesen wäre. Wegen der Arbeitszeiten meiner Schwester müssen wir jetzt Samstag und Sonntag backen.

Samstag ist zwar mein Cheatday was natürlich fürs Plätzchen backen super ist, aber dafür wäre bzw. ist Sonntag mein absoluter Fastentag. Wie man sich denken kann, ging das gründlich in die Hose. Denn natürlich wollte ich auch Plätzchen probieren und wenn Mittag alle essen, will ich natürlich mitessen usw.

Da wir nachmittags dann fertig waren, habe ich mir fest vorgenommen den restlichen Tag dafür nichts mehr zu essen. Aber Pustekuchen, ich war in so einem Gelüstewahn, dass ich zu Hause auch noch reichlich gemampft habe.
Währende des essens hatte ich schon ein schlechtes Gewissen...

Mein Freund meinte dann, ich soll mir kein schlechtes Gewissen machen. Das "Schlimmste" was passieren kann ist, dass ich am Samstag Stillstand habe. Und ich solls jetzt mal genießen, schließlich waren die beiden Tage auch total anstrengend.

Natürlich hat er irgendwo recht, aber ich bin so in meinem Plan drin, dass ich die ganze Zeit darüber nachdenken muss und schon fast angst vor Samstag habe. Habe mich jetzt entschieden, dass ich heute und morgen einfach ein wenig zurück fahre und evlt. Freitag auch noch.

Wir werden sehen....



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen