Sonntag, 17. Juli 2016

[Books] Der Sumpf von John Katzenbach

Servus,

Der Sumpf war ebenfalls längere Zeit auf meiner Merkliste und habe ich dann recht günstig gebraucht bekommen.

John Katzenbach ist immer ein wenig schwierig. Meine Mama und Schwester können mit seinen Büchern so gar nichts anfangen. Ich habe schon einige von ihm gelesen und ich lese sie auch gern, allerdings muss ich dazu Lust haben und selbst dann brauch ich länger, als bei anderen Büchern.

John Katzenbach - Der Sumpf

Die Fakten: 
Verlag: KNAUR Taschenbuch
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 715
Erscheinungsdatum: 01.07.2013 (Originalausgabe bereits 1992 erschienen)
Preis: 9,99 €
Auch als eBook erhältlich.

Klappentext:
Im Sumpf des Verbrechens
Matt Cowart, Reporter aus Miami, bekommt Post aus der Todeszelle. Ein junger schwarzer Student wurde für den Mord an einem elfjährigen weißen Mädchen verurteilt, doch offenbar ist er unschuldig. Matts flammende Artikel über das schreiende Unrecht erregen großes Aufsehen, über Nach ist er eine Berühmtheit - und bemerkt zu spät, dass er in einem gefährlichen Sumpf aus Hass und Niedertracht zu versinken droht.

John Katzenbach - Der Sumpf

Meine Meinung:
Wie gesagt, habe ich schon einige Bücher von John Katzenbach gelesen. Ich lese gern Psychothriller und die von John Katzenbach sind eben anders.

Es gibt neben den zwei Protagonisten, Matt Cowart (Reporter) und Robert Earl Ferguson (mutmaßlicher Mörder) noch viele wichtige und komplexe Nebenfiguren.
Im welchen Jahr die Story nun genau beginnt, kann ich nicht sagen. Entweder habe ich es überlesen oder es steht tatsächlich nicht drin.
Der Mord, den Ferguson begangen haben soll ist 1987 passiert. Also dürfte es Ende der 80er Anfang der 90er sein.
Es ist immer viel die Rede vom "Alten Süden". Da kommt Ferguson her und dort ist der Mord passiert und er behauptet, dass er nur deshalb verurteilt wurde, da er schwarz ist.
Zuerst erfährt man natürlich etwas über Cowart und seine Entscheidung, dass er mit Ferguson sprechen wird. Er besucht also Ferguson im Todestrakt und Ferguson schildert ihm den Hergang aus seiner Sicht und wie die Polizei zu einem Geständnis gekommen ist.
Er behauptet sogar, dass er den wahren Täter kenne und er es Cowart verraten wird, wenn dieser ihm hilft.
Cowart fängt natürlich zu recherchieren an, spricht mit den Detectives, die im Mordfall ermittelt haben und fühlt ihnen auf den Zahn.
Zu welcher Entscheidung und welchen Artikel Cowart ca. in der Hälfte des Buches veröffentlicht kann man sich wohl denken.
Es wird auf jeden Fall anschließender noch vertrakter.

Ich habe doch relativ lange für das Buch gebraucht, einerseits wollte ich wissen wie es denn nun ausgeht, anderseits wars mir oft zu anstrengend. Aber durchaus wieder ein sehr guter Thriller.

John Katzenbach - Der Sumpf



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen