Montag, 19. Oktober 2015

[Nails] KIKO VELVET SATIN 697 Midnight Blue

Servus,

so nun kommen wir zum letzten meiner VELVET SATIN Lacke und wieder ist es ein Dupe zu einem essie Lack. Ganz unten findet ihr dann noch den direkten Vergleich.

697 Midnight Blue

Bei dem Lack finde ich das Design des Fläschchen irgendwie noch gelungener. Dieses matte Glas, die weiße Kappe und die schlichte weiße Schrift und drin dann dieses blauschwarz mit blauem Schimmer.
Wirklich sehr gelungen!
 Wie immer habe ich 2 Schichten auf einer Schicht Base Coat lackiert. Ich komme mit dem etwas breiteren Pinsel gut klar. Der Lack an sich ließ sich auch recht gut lackieren.
Die Trockenzeit war ganz in Ordnung. Natürlich würde es mit einem Quick Dry Top Coat schneller gehen, aber ich wollte ihn ja matt.
Diese beiden ersten Fotos sind mit Blitz entstanden und man kann den Schimmer doch recht gut erkennen.
 Da ich den Lack natürlich noch ein wenig aufpimpen wollte, habe ich mich für den essence METAL glam gold topper 01 STEEL-ING THE SCENE entschieden.
 Ich persönlich finde ihn ja ein wenig schwierig aufzutragen, da man nur beschwerlich genügend so goldene Stückchen auf den Nagel bekommt. Und man dann doch recht viel von dem Klarlack drauf bekommt.
 Außerdem legen sich diese Stückchen natürlich nicht glatt auf den Nagel, sondern es stehen schon mal Eckchen hoch. Deshalb habe ich noch eine Schicht Quick Dry Top Coat darüber gegeben. Aber ein paar Eckchen hat man trotzdem noch gespürt.

So nun also noch der Vergleich zwischen KIKO VELVET SATIN 697 Midnight Blue und essie cashmere matte 357 spun in luxe.

essie 357 spun in luxe und KIKO 697 Midnight Blue
essie 357 spun in luxe und KIKO 697 Midnight Blue
Durch das mattierte Fläschchen von KIKO sehen sie natürlich unterschiedlich aus. In der Sonne kann man nur einen kleinen Unterschied erkennen. Hier sieht essie schwärzer aus. Ich muss sagen, dass mir eigentlich sogar KIKO besser gefällt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen