Freitag, 9. August 2013

[Aus der Küche] Gugl Honig-Mandel

Hallo Leute,

vor einiger Zeit habe ich mir das Backbuch Feine Gugl von DERGUGL mit dazugehöriger Form gekauft.

Meinen 1. Versuch könnt ihr euch hier anschauen. Die waren übrigens sehr lecker, aber kein Rezept aus dem oben genannten Buch. Da hat nur die Form herhalten müssen :)

Was ich immer komisch finde ist, dass es für 18 Mini Gugl ist und es hald einfach so wenig Teig ist. Da hat man ne normale Rührschüssel und den Teig muss man da drin fast suchen... Aber egal, Hauptsache es werden 18 Stück.










Hier nun erstmal das Rezept: 

Zutaten:
20 g Butter und Mehl für die Formen
30 g Butter
30 g Zucker
1 Ei
35 g Weizengrieß
10 g Mehl
1 Msp Zimtpulver
1 Msp Nelkenpulver
20 g geschälte und gehackte Mandeln
Butter zum Anrösten
30 g Honig

So gehts:
1. Die Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur bringen. Gugelhupfformen einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 210 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker verrühren. Das Ei gut unterrühren, sehr schaumig schlagen, das Ganze mit Weizengrieß und Mehl nacheinander glattrühren. Zimt und Nelkenpulver (und wer mag: 1 TL Rum) dazugeben und vermengen. Mandeln in einer Pfanne in etwas Buttter goldgelb anrösten. Zusammen mit dem Honig dem zeig zugeben und alles vermengen.

3. Teig in die Gugelhupfformen füllen um im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 12 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

MEINE Änderungen:
Statt der Butter habe ich Öl zum einfetten verwendet, ich müsste die Butter schon komplett schmelzen, damit es einfach ist, sie in den kleinen Förmchen zu verteilen.
Ich habe das Nelkenpulver weg gelassen und den Zimt Pi mal Daumen reingetan (ich liebe Zimt), aber jetzt auch nicht übermäßig viel.
Statt des Rums habe ich Amaretto genommen.
Außerdem habe ich eine Vanille Glasur gekauft und nochmals Mandeln angeröstet, damit die armen Gugl was zum Anziehen bekommen :)


Kommentare :

  1. Nach den Cakepops kommen die Gugls!
    Sieht wirklich köstlich aus :)
    Ganz Liebe Grüße

    AntwortenLöschen