Samstag, 6. Juli 2013

Buch-/Autorenempfehlung

 Hallo Leute,

ich hatte euch ja schon in meinem "Gugl Post" erzählt, dass ich wahnsinnig gern lese. Ich habe lange überlegt, ob ich euch auch davon auf meinem "Beauty" Blog erzählen soll.
Letztendlich will ich es jetzt einfach mal versuchen, denn lesen gehört zu mir wie die Luft zum Atmen.
Zum Lesen gebracht hat mich meine Mama, als sie mir Matti und Billa geschenkt hat. Ich dürfte so 7 oder 8 Jahre gewesen sein. Es ist so ein typisches Kinderbuch, in dem es um die Freundschaft von Matti und Billa und deren Abenteuer geht.

(Wer das ganze vorgedöns nicht mag, scrollt einfach runter zum eigentlichen Thema) 


Ich habe Phasen, da verschlinge ich ein Buch nach dem anderen und lese in jeder freien Minute. Da dauert meistens solange an, bis ich ein Buch in die Finger bekomme, welches mich nicht mehr so fesselt und das liegt dann.
Allerdings werde ich dann nervös, wenn ich nicht vorankomme, weil ich so viele Bücher auf meiner Merkliste von Thalia habe, die ich unbedingt auch noch lesen möchte und es werden immer mehr.

Eigentlich habe ich mir vorgenommen, jedes Buch, dass ich lese auch auszulesen. Aber diese Woche bin ich gescheitert. Es handelt sich um die Autorin Ruth Rendell. Die Mutter meines Freundes liest sie sehr gern und hat mir drei Bücher mitgegeben. Das Erste davon Dämon hinter Spitzenstores habe ich noch zu Ende gelesen, wobei es mir nicht sonderlich gut gefallen hat. Geschafft habe ich es nur da es lediglich 186 Seiten hatte. Dann habe ich mir Der Duft des Bösen vorgenommen und ich habe nur ca. 100 Seiten geschafft. Dann habe ich den Schluss gelesen (das mache ich öfter, wenn ich unbedingt wissen will wie es ausgeht). Meistens kann ich es dann gar nicht erwarten weiterzulesen, da ich unbedingt wissen will, wie der Verlauf des Buches ist, wie man quasi zu diesem Ende kommt. Versteht ihr was ich meine? Das hatte ich bei diesem Buch nicht und deshalb lese ich auch nicht weiter. Vielleicht habe ich auch nur die falschen Bücher von Ruth Rendell erwischt? Auf jeden Fall halte ich mich erst mal fern von ihr :)

So nun zurück zum Thema. Ich möchte euch hier eher eine Anregung/Empfehlung zu einem Autor bzw. Buch geben. Eine Rezension werde ich nicht schreiben, da es genügend auf Aamazon, Thalia, Weltbild usw. gibt.
Denn wenn mir das Buch gefällt, heißt es noch lange nicht, ob es euch gefällt. Und ich muss auch sagen, dass ich so gut wie nie ein Buch wegen der Rezensionen kaufe oder nicht kaufe. Ich verlasse mich da meistens auf den Klappentext und wenn ich mir im Laden eins anschaue, dann lese ich einfach schon mal die erste Seite und dann kann ich ziemlich gut einschätzen, ob es mir gefällt oder nicht.


Es geht um die Bücher von dem Berliner Autor Max Bentow. Bisher sind zwei Psychothriller erschienen. Beide handeln um den Berliner Kommissar Nils Trojan. Ich fand sowohl seinen ersten Fall Der Federmann als auch seinen zweiten Fall Die Puppenmacherin spannend und sehr gut geschrieben. Im September erscheint der dritte Fall.
Besonders sympathisch finde ich Kommissar Nils Trojan (geschieden, eine Tochter im Teenageralter), da er zwar ein guter Ermittler ist, aber auch mit Panikattacken, Albträumen und Ängsten zu kämpfen hat. Von denen er auf keinen Fall möchte, dass sein Vorgesetzter und seine Kollegen davon erfahren. Ich finde, dass es ihn sehr menschlich macht, denn die meisten Ermittler in Büchern werden ja entweder als vollkommen daneben (Alkoholiker oder so) oder so "unfehlbar" erschaffen.
Die Puppenmacherin habe ich gestern erst ausgelesen. Für 384 Seiten habe ich nicht ganz zwei Tage gebraucht, so gefesselt hat es mich. Ich hatte es mir in der Onleihe ausgeliehen.
Normalerweise lese ich selten Bücher von deutschen Schriftstellern vor allem Psychothriller. Die sind meistens nicht so spannend und der Schreibstil gefällt mir nicht so gut.
Aber diese habe mich echt überzeugt! Schaut sie euch auf jeden Fall mal an!


Kennt Ihr den Autor bzw. seine Bücher?


P.S.: Sollten weitere Empfehlungen folgen, komme ich natürlich gleich zum Hauptthema, ich wollte nur eine Einleitung haben ;)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen