Freitag, 21. September 2012

Testbericht Sally Hansen complete SALON MANICURE

Hallo zusammen,

hier nochmal zusammenfassend ein Testbricht über den neuen Lack:

Ich habe vor einiger Zeit gelesen, dass es die Sally Hansen Lacke demnächst bei Müller geben soll und habe ihn auch endlich entdeckt und gleich mal einen für 8,95 € mit 14,7 ml Inhalt gekauft.
Ich habe mir die Farbe 620 Wine Not ausgesucht, sozusagen ein weinrot.
Der complete SALON Manicure 5in1 in einer Flasche verspricht:
- Unterlack
- Stärkung
- Farbe
- Wachstumsfördernd
- Überlack
Als Hinweis steht noch drauf, dass man den Lack zweimal auftragen soll. Was ich auch gemacht habe.
Der Pinsel ist relativ breit und flach und unten abgerundet. So dass sich der Lack grundsätzlich schön auftragen lässt, ich habe nur etwas kleine Nägel und da ist der Pinsel schon fast etwas zu groß.
Trotzdem gefällt mir das Ergebnis und die Farbe sehr gut.
Der Pinsel hat auch noch einen Gummi-Grip an der Kappe für rutschsicheren Halt.



  Auf den zwei Fotos das Ergebnis gleich nach dem Auftragen.











Was mich etwas stört ist, dass er, wie alle anderen roten Lacke auch, wenn kein Überlack drüber ist, auf dem Papier rote Streifen hinterlässt, sobald man mit dem Nagel drüber streift. Nach drei Tagen sind die Kanten jetzt schon etwas abgeschabt und ein, zwei Ecken ein wenig abgesplittert.


 Und hier die aktuellen Fotos (nach drei Tagen)














Alles in allem bin ich zufrieden mit dem Lack, da ein "normaler" Lack bei mir keine drei Tage so hält. Vielleicht hält er mit meinem Top Coat noch ein paar Tage länger und ohne abfärben. Für 8,95 € brauche ich nicht unbedingt noch andere Farben, denn ob ich zwei oder gleich drei Schichten (Base Coat, Farblack und Top Coat) auftrage spielt auch keine Rolle mehr.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen